Bieterverfahren: Baugrundstück für Doppelhaus im Erbbaurecht

83101 Rohrdorf (Gmein)

Kontaktdaten

  • Name
    Herr Stefan Grandauer
  • Firma
    GFH Immobilien GmbH
  • Adresse
    Ludwigsplatz 34
    83022 Rosenheim
  • E-Mail Zentrale
    info@immobilien-gfh.de
  • Tel. Zentrale
    (08031) 15011
  • Fax
    (08031) 31293
  • zum Kontaktformular

Objektdaten

  • Objekt ID
    1255
  • Objekttyp
  • Adresse
    83101 Rohrdorf (Gmein)
  • Grundstücks-
    fläche
    483 m²
  • Mieter
    provision
    3,57% inkl. MwSt.
  • Preis
    auf Anfrage

Objektbeschreibung

Beschreibung

Für das angebotene Grundstück liegt ein rechtskräftiger Bebauungsplan vor. Laut Bebauungsplan kann das Grundstück mit zwei Doppelhaushälften mit je GR 85, II Vollgeschosse bebaut werden. Die Teilflächen für die Doppelhaushälften betragen 234 m² Grund und 249 m² Grund. Das ergibt eine Gesamtfläche von 483 m². Das Grundstück wird über die anliegende Strasse erschlossen. Art, Umfang und Kosten für weitere Erschließungsmaßnahmen, Herstellungsbeiträge und Anschlusskosten sind vom Käufer direkt mit der Gemeinde Rohrdorf abzuklären und zu bezahlen.

Das Grundstück wird mit Erbbaurechtsvertrag angeboten. Bei einem Erbbaurecht entsteht ein grundstücksgleiches Recht, das sowohl vererblich als auch veräußerlich ist. Ein Erbbaurecht ist das Recht, gegen Zahlung eines festgelegten jährlichen Betrages auf dem Grundstück ein Gebäude zu errichten. Das Erbbaurecht hat eine Laufzeit von 75 Jahren. Der Erbbauberechtigte ist verpflichtet das Bauwerk innerhalb von vier Jahren bezugsfertig zu errichten.

Unsere persönliche Bitte an Sie: Um Ihre Anfrage bearbeiten zu können, bitten wir Sie, Ihre Postanschrift und Ihre Telefonummer bei einer Kontaktaufnahme per Email immer mit anzugeben. Bei Abschluss eines notariellen Erbpachtvertrages entsteht unsererseits eine Vermittlungs- und/oder Nachweisgebühr für den Käufer in Höhe von 3,57% inkl. MwSt. Berechnungsgrundlage sind € 340,-- pro m² Grundstücksfläche. Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und den uns von den Verkäufern zur Verfügung gestellten Unterlagen gemacht. Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten. Dieses Exposé ist eine Vorinformation, als Rechtsgrundlage gilt allein der abgeschlossene Vertrag.

Lage

Der Ort Rohrdorf befindet sich im oberbayrischen Alpenvorland und gehört zum Landkreis Rosenheim. Umgeben von Bergen, Seen, und Flüssen liegt Rohrdorf nur etwa 10 Minuten von Rosenheim, 15 min vom Chiemsee, 35 Autobahn-Minuten von München - Süd, und 45 Minuten von Salzburg entfernt.
Nicht zu vergessen ist die attraktive Umgebung mit zahlreichen Naherholungsgebieten. Vom Skifahren, Rodeln über Golf, Wandern und Bergsteigen bis hin zum Segeln, Baden und vielem mehr bietet die Region einfach alles, was das Herz begehrt.

Das angebotene Grundstück befindet sich in sonniger und zentraler Lage von Rohrdorf. Die umliegende Bebauung besteht überwiegend aus modernen Ein- und Zweifamilienhäusern. Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte und Banken sind vor Ort und in nur wenigen Gehminuten erreichbar. Eine Grundschule sowie die bekannte Montessori-Pädagogik-Schule sind in unmittelbarer Nähe.
Eine Bushaltestelle mit direkter Anbindung nach Rosenheim finden Sie nur wenige Schritte entfernt. Die Autobahn München-Salzburg sorgt für eine perfekte Anschlussmöglichkeit nach München, Salzburg und ins Inntal.

Sonstige Informationen

Die Vergabe des Grundstücks erfolgt im Bieterverfahren. Das Mindestgebot für den Erbbauzins beträgt € 6,90 pro m²/Jahr.
Beispiel: Für das Grundstück mit 483 m² wird bei einem jährlichen Erbbauzins von € 6,90/m² der monatliche Erbbauzins € 277,73 betragen. Der Erbbauzins ist wertgesichert und wird alle 3 Jahre an den Verbraucherpreisindex angepasst.

Das Bieterverfahren endet am 31.01.2018

Die Bewerbung ist mit dem Bewerbungsformular und einem persönlichen Schreiben bei der GFH Immobilien GmbH, Ludwigsplatz 34 in 83022 Rosenheim bis zum 31.01.2018 einzureichen. Das Bewerbungsformular erhalten Sie bei uns auf Anfrage zugesandt.

1. Der Bewerbung ist für das gesamte Bauvorhaben eine Finanzierungsbestätigung eines deutschen Kreditinstituts beizufügen.

2. Anfang Februar 2018 werden die Bewerbungen an die Entscheidungsträger weitergeleitet.

3. Es müssen mindestens 2 Angebote von Bewerbern pro Bauparzelle vorliegen, bevor die Erteilung eines Zuschlages erfolgen kann.

4. Bis spätestens zum 01.04.2018 erhalten alle Bewerber eine Rückmeldung ob ein Zuschlag erteilt wurde oder nicht.

5. Ein Zuschlag erfolgt nicht automatisch zum Höchstgebot.

Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch über alle Formalitäten. Auf Anfrage erhalten Sie von uns:

- Selbsauskunft für Erbbaurechtsbewerber
- Erbbaurechtsvertrag
- Bebauungsplan

Umgebungskarte

Die dargestellte Position der Immobilie ist nur eine ungefähre Angabe.

Karte in Google Maps öffnen...

Direktanfrage